19.03.2014

Was sind Biotenside, in welchen Bereichen werden sie verwendet und warum sie für das Leben der Menschen so wichtig sind.

Farbstoffe

In unserem Angebot finden Sie eine breite Vielfalt koloristischer Farbstoffe in Form von Pulver, Mikrogranulaten und Flüssigkeiten, welche die hohen Weltstandards erfüllen.

Eine besondere Sorgfalt für die Qualität und Modernität der hergestellten Produkte, die systematischen Modernisierungen der industriellen Infrastruktur sowie der Kontroll- und Forschungsapparaturen und des Umweltschutzes, ermöglichen es die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen.

Die über hundert Jahre währende Erfahrung in Bezug auf die Herstellung von Farbstoffen garantiert eine hohe Qualität unserer Erzeugnisse.

Farbstoffe

Farbstoffe finden in folgenden Industriezweigen eine breite Anwendung:

  • In der Textilindustrie zum Färben von Zellulosefaserstoffen ( Baumwolle, Viskose, Flachs, Hanf, Jute, Sisal ), Wolle – Faserstoffe aus Tierprodukten in verschiedenen Bearbeitungsphasen – Spinnfaserflocken, Garn und Gewebe. Zum Färben von synthetischen und Polyesterfaserstoffen, Polyamidfaserstoffen – Wirkwaren und Strumpferzeugnissen sowie Mischungen verschiedener Arten von Faserstoffen.
  • In der Gerberei- und Pelzindustrie zum Färben von chromgegerbten, pflanzlichen und chrom-pflanzlich gegerbtem Leder. Zum Färben von Velour-, Nubuk-, Bekleidungs- behaarten und Galanterieleder.
  • In der Papierindustrie zum Färben von Papiermasse oder Papieroberfläche ( Klebepresse). Zur Herstellung von Altpapier: Handtüchern, Toilettenpapier und gefaltenem Papier Typ Z-Z.
  • In der Holzindustrie zur Herstellung von Imprägnaten zum Schutz- und zur Konservierung von Holz sowie Wasser- und Lösungsmittelbeizen, die Holz färben.
  • Im Bauwesen und in der Möbelindustrie, zum Färben von natürlichen Isolationsplatten unter den Paneelen und mehrschichtigen Holzfußböden sowie als Punze bei der Herstellung von Holzspanplatten.
  • In der Wirtschaftschemie zur Herstellung von Toilettenwürfeln, Wasch- und Spülmitteln und zur Kolorierung universeller Reinigungsmittel, Reinigungsmittel für Fußböden und Fenster sowie Glasflächen.
  • In der Autochemie als Zusatz zum Färben für Flüssigkeiten für den Kühler und die Scheibenwäsche.
  • Zu anderen Zwecken, z.B. zum Färben von Pflanzenschutzmitteln, Umlaufwasser in Zentralheizungsanlagen zwecks Lokalisierung von Lecken und Sickerstellen und zum Färben von Trockenpflanzen, Kohlepapier, Schuhpasta, Anodenfärben von Alluminium, Paraffin und Ölen. In der Lebensmittelindustrie zur Markierung von Material eines besonderen Risikos (SRM).